Sandwich mit Cajun-Lachs und Zitronenaioli

 

Momentan kann ich von Sandwiches gar nicht genug bekommen, in allen erdenklichen Variationen möchte ich sie haben. Dieses Wochenende habe ich selbst gebackenes Baguette mit scharfem Lachs belegt, dazu eine zitronige Aioli – ein erfrischender Genuss!

 

(Zutaten für 2 Sandwiches:

 

gedrehte Baguette

  • 500g Dinkelmehl Typ 630
  • 300ml Wasser, eiskalt
  • 1/4 Würfel Hefe
  • 2 Tl Salz
  • 1 Prise Zucker

Alle Zutaten ca. 5 Minuten verkneten. Den Teig in eine ausreichend große, bemehlte Schüssel mit Deckel geben. Für ca. 12 Stunden in den Kühlschrank stellen. Den Backofen auf 240° Ober-/Unterhitze aufheizen. Nun den Teig aus dem Kühlschrank holen. Er sollte nun ordentlich aufgegangen sein. Auf ein bemehltes Brett stürzen aber nicht mehr kneten. Mit dem Spatel in 3 gleiche Stücke Teilen und jeden Strang ca. 2x drehen. Die Brote nicht mehr gehen lassen, auf ein Blech legen und direkt in den Backofen stellen. Für ca. 15 Minuten bei 240° backen, danach die Temperatur auf 220° runter schalten und weitere 15 Minuten backen.

Lachsfilet

  • 2 Teelöffel Cajun-Gewürz
  • 2 Lachsfilets, ohne Haut (ca. 150g pro Filet)
  • 1 EL Olivenöl

Den Lachs waschen, trocken tupfen und auf einem Teller mit dem Cajun-Gewürz und Olivenöl für ca. 20 Minuten marinieren. Nun die Lachsfilets in einer beschichteten Pfanne auf beiden Seiten anbraten, herausnehmen und beiseite stellen.

 

Zitronenaioli

  • 2 Eigelb
  • 4 TL Dijon-Senf
  • 2 TL Zucker
  • 2 EL Essig
  • 250 ml Öl
  • Salz

Eigelb, Senf, Zucker, Essig so lange mit dem Rührgerät schlagen, bis eine dicke Masse entstanden ist. Dann langsam das Öl unterschlagen, mit Salz würzen.

Die Mayonnaise nun mit:

  • 2 Knoblauchzehen, fein gewürfelt
  • 1 EL glatte Petersilie, gehackt
  • Abrieb einer Zitrone (unbehandelt)
  • 2 Teelöffel Zitronensaft
  • 1 TL Dijon-Senf
  • Salz, Pfeffer

Anrichten

  • 1 Bund Rucola
  • 1 rote Zwiebel, in dünne Ringe geschnitten

Das Baguette der Länge nach aufschneiden, alle Hälften mit je einem Esslöffel Zitronenaioli bestreichen, auf die Unterteile je eine Hand voll Rucola verteilen und den Lachs auf den Rucola betten. Die Zwiebelringe auf den Lachs legen und abschließend die Oberteile darauf legen.

 

Tip: Eilige nehmen einfach ein Baguette vom Bäcker und nehmen eine fertige Mayonnaise, so muss nur noch der Lachs zubereitet werden.

 

Info: Das Cajun-Gewürz stammt aus der französisch inspirierten Küche der US-Südstaaten.)

 

 

Sandwich mit Cajun-Lachs und Zitronenaioli

 

Was ich besonders schön finde, ist die Tatsache, dass sich das Rezept so wandelbar zeigt. Sowohl Genießer, die ihr Baguette selbst backen und die Mayonnaise zubereiten als auch für die schnelle Feierabendküche. Wie immer gilt, alles ist erlaubt, was schmeckt, und mir hat es auf jeden Fall geschmeckt.

 

Lots of Love, Kerstin.

 

 

Interessante Links:

Sandwich mit Cajun-Lachs und Zitronenaioli