PdOC_Badge_20130805-350x250-03In diesem Jahr freue ich mich, an dem Event Wein-, Fingerfoodparty und Fotoworkshop in Kev’s Kitchen in Hamburg bei Susannes Blog la petite cuisine teilnehmen zu können.

Das Rezept war schnell auserkoren: ein mit Gin gebeizter Lachs nach Stevan Paul auf NutriCulinary mit krossen BrotChips, ich kann verraten dass es nach dem Shooting keine Überlebenden gab.

Gin gebeizter Lachs nach Stevan Paul

  • eine Seite Wildlachs (superfrisch, geschuppt, auf der Haut, entgrätet)
  • 3 Esslöffel (Hendrick´s) Gin
  • frisch geschnittenem Dill
  • abgeriebene Bio-Zitronenschale
  • 60 g Zucker
  • 40 g Salz

Den Wildlachs mit 3 Esslöffeln Gin einreiben, den frisch geschnittenem Dill, die fein abgeriebene Bio-Zitronenschale, Zucker und Salz mischen und über den Fisch geben. Die Lachsseite dann in einer Form mit hohem Rand, zugedeckt im Kühlschrank 20 Stunden beizen.

Am nächsten Tag den Lachs unter kaltem Wasser abspülen, trocken tupfen und von der Haut schneiden. Ich habe den Fisch dann portioniert und auf krossen Brotchips serviert.

Gin gebeizter Lachs nach Stevan Paul Gin gebeizter Lachs nach Stevan Paul Gin gebeizter Lachs nach Stevan Paul Gin gebeizter Lachs nach Stevan Paul Gin gebeizter Lachs nach Stevan PaulLots of Love – und *toitoitoi*, Kerstin.