it´s coffee o´clock with a mustache-coffee-brownieKaffee? Gerne, nicht viel, aber gerne und vor allem guten Kaffee. Und schwarz trinke ich ihn. Kürzlich kam eine Anfrage für einen Produkttest von Coffee Circle auf meinem Blog, und ich sagte nur zu gerne zu, denn Kaffee ist nicht gleich Kaffee.

it´s coffee o´clock with a mustache-coffee-brownie

Die Gründer des Coffee Circle haben aufgrund ihrer Erfahrungen in Äthiopien entschlossen, Kaffee transparent und fair zu vermarkten, um die beste soziale Wirkung im Umfeld der Kaffeebauern zu erreichen. Ihr Ziel ist es, den Kaffeebauern Wertschätzung für ihre harte Arbeit entgegen zu bringen und deshalb zahlt Coffee Circle gerechte Löhne, die weit über Weltmarktniveau liegen. Zusätzlich fließen pro Kilo Kaffee 1 Euro des Kaufpreises als Spende in die Umsetzung eines nachhaltigen Entwicklungsprojektes, dessen Umsetzung transparent bei Entwicklungsprojekte verfolgt werden kann.

Die Bohnen werden in Deutschland schonend trommelgeröstet. Dabei entfalten sich die Aromen am besten. Danach wird er sofort verpackt und klimaneutral zu Euch nach Hause versendet.

it´s coffee o´clock with a mustache-coffee-brownieIch konnte folgende Sorten testen:

  • Espresso (Bio- Arabica- Kaffee) kräftiges, volles Aroma, schmeckt ausgewogen und nicht bitter- so wie es sich für einen Espresso gehört.
  • Limu (100 % sortenreiner Waldkaffee) mild- würziges Aroma und ist ein idealer Kaffee für jede Zubereitungsart und Gelegenheit.
  • Yirgacheffe (100 % sortenreiner Bio- Waldkaffee) blumig- süßlich und passt hervorragend zu dunkler Schokolade oder Schoko- Gebäck.

Alle Sorten waren wirklich gut und man schmeckt einen deutlichen Unterschied zu einem  „normalen“ Kaffee.

Mein Resümee: Ein wundervoller Kaffee, der mich dazu angeregt hat zu überlegen, wo der Kaffee eigentlich her kommt, unter welchen Bedingungen er angebaut und geerntet wird und was die Kaffeebauern daran noch verdienen. Auf der Seite von Coffee Circle könnt Ihr den Kaffee bestellen, es gibt eine Rubrik mit viel Wissen rund um die Kaffeezubereitung, von der Aufbewahrung bis zum Mahlgrad über die Dosierung bis zur Zubereitung. Dann gibt es noch diesen tollen Shop für allerlei Zubehör rund um den Kaffee und dessen Zubereitung.

it´s coffee o´clock with a mustache-coffee-brownie

Mustache-Brownies

Jetzt wäre mein Blog nicht mein Blog, hätte ich nicht noch ein kleines Rezept für dieses tolle Grundprodukt gebastelt:

  • 200g Nüsse (ich hatte Paranüsse), gemahlen
  • 300 g Zartbitterschokolade
  • 250 g Butter
  • 7 Eier
  • 3 EL Kaffeepulver (instant)
  • 250 g Zucker (oder weniger)
  • 1 Prise Salz
  • 300 g Mehl
  • 3 TL Backpulver

Die Schokolade mit der Butter in einem Topf schmelzen. Dann zusammen mit den Eiern, Zucker und Salz mit dem Handmixer cremig schlagen. Nun das Mehl, das Backpulver und die Nüsse unterheben. Im vorgeheizten Backofen bei ca. 180°C Ober-/Unterhitze ca. 30 Minuten backen.

Lots of Love, Kerstin.