gefüllter Hefezopf
Hefezopf also. Endlich ist er mir gelungen. Nach so vielen gescheiterten Versuchen habe ich endlich einmal einen wirklich leckeren mit Haselnüssen gefüllten Hefezopf hinbekommen. Mein letzter Versuch war ein Hefezopf  mit Marzipan und Aprikosenglasur nach Tim Mälzer, auch ganz lecker, aber mir persönlich zu süß und eben nicht wie Omas Hefezopf. Dieses Rezept kommt Omas Gebäck schon recht nahe:
gefüllter Hefezopf
(Zutaten für ein recht großes Exemplar, das jedoch den Sonntag nicht überlebt hat:
Für den Teig:
  • 500g Mehl
  • 1 Päckchen Trockenhefe
  • 70g Butter
  • 80g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Eigelb (M)
  • 300ml Milch (lauwarm)

Für die Füllung:

  • 20g brauner Zucker (z.B. Muskovado)
  • 20g Butter
  • 200g Haselnüsse, gemahlen
  • 2 EL Nuss-Nougat-Creme
  • 1 Eiweiß

Für den Guss:

  • 5 EL Puderzucker
  • 1-2 EL Milch
Zuerst Mehl, Hefe, Zucker, Salz, Eigelb und warme Milch mit den Knethaken der Küchenmaschine (oder dem Handrührer) einen glatten Teig kneten. Erst jetzt die Butter in Flöckchen nach und nach gut unterkneten. Den Teig abdecken und 30 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen, bis sich das Volumen verdoppelt hat.

Inzwischen für die Füllung das Eiweiß zu Schnee schlagen. In einer weiteren Schüssel Zucker und Butter schaumig rühren, dann Haselnüsse und Nuss-Nougat-Creme unterheben, dabei nach und nach etwas Eischnee dazugeben. Die Füllung sollte locker und streichfähig sein.

Den Hefeteig auf bemehlter Arbeitsfläche durchkneten und auf ca. 40cm x 40cm ausrollen und mit der Füllung bestreichen.

Nun den bestrichenen Teig aufrollen und die Rolle der Länge nach in der Mitte durchschneiden. Die zwei Teile miteinander verschlingen und dabei darauf achten, dass die Schnittflächen mit der Füllung immer nach oben sichtbar  sind.

Den Zopf nun vorsichtig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech heben und abgedeckt nochmals 30 Minuten gehen lassen. Dann im vorgeheizten Backofen bei 160°C Umluft ca. 30 Minuten backen, bis der Zopf goldbraun ist.

Für den Guss den Puderzucker mit der Milch zähflüssig verrühren und den (vollständig) ausgekühlten Zopf glasieren.)

 

Samstag Mittag habe ich den Zopf gebacken und dank der regen Nachfrage beider Männer, groß wie klein, erlebte der Kuchen den Sonntag Nachmittag nicht mehr. So macht es selbst mir Spaß zu backen. Und das will etwas heißen.

Lots of Love, Kerstin.

 

Interessante Links:

gefüllter Hefezopf