Belgische Waffeln

 

Wenn meine Jungs Sonntag Morgens im Schwimmbad sind und ich für ein paar Stunden alleine zuhause bin, dann kann es schon mal passieren, dass ich mein Waffeleisen hervor hole. Ich besitze mittlerweile zwei Waffeleisen, eines für die Kindheitserinnerung Nummer 1: Herzchenwaffeln, die ich schätze und liebe und eines für belgische Waffeln. Letzteres habe ich mir eigentlich zugelegt, weil ich damit regelmäßig herzhafte Waffeln zubereite.

Als ich auf meiner Suche nach einem guten Waffelrezept über Julianes Rezept für das perfekte Grund-Rezept für knusprige belgische Waffeln gestolpert bin, war mir sofort klar, mit was ich diesen Sonntag die Männer verwöhnen werde: perfekte belgische Waffeln mit einem Hauch Tonkabohne. Die ist beim Gewürzregal aufräumen in die Hände gefallen und geistert seither in meinem Hinterstübchen herum. Perfekte Gelegenheiten wollen genutzt werden, nicht wahr? Also habe ich das Rezept von Juliane zubereitet und den Teig final mit einem kleinen Schwung Tonka verfeinert.

Das ganze Haus hat verführerisch nach den frisch gebackenen Waffeln geduftet und wir genossen ein leckeres Sonntagssüß, welches auch noch bin Montag zum Frühstück dauerte, denn zum Frühstück gab es getoastete Waffeln mit Marmelade oder Honig…

 

Belgische Waffeln