Nudeln mit Tomatensoße - oder Weihnachtswichteln mit Anna und SarahWeihnachten kommt jedes Jahr immer wieder so überraschend schnell. Für mich zumindest. Als Anna (im Backwahn) und Sarah (Sarahs Torten und Cupcakes) zu einem kleinen beschaulichen Wichtelspektakel zusammen riefen, habe ich nicht lange gezögert und gleich zugesagt. Ich durfte die liebe Christina von Christina´s Catchy Cakes beschenken. Schnell war für mich klar, dass ich mich mit meinen bescheidenen Backkünsten mit diesen passionierten Vollblutbäckerinnen nicht messen konnte. „Schuster bleib bei deinen Leisten“ – also bereitete ich das zu was ich kann, etwas herzhaftes. Ich habe mich dann für eine Sternchenpasta mit einer passenden fruchtigen Tomatensauce entschieden:

Nudeln mit Tomatensoße - oder Weihnachtswichteln mit Anna und Sarah

(Für die Pasta:

  • 400 g Mehl (ich habe italienisches 00-Mehl genommen)
  • 3-4 Eier (je nach Größe)
Ein Holzbrett ist wunderbar, denn es saugt Feuchtigkeit auf und ist ideal beim Kneten des Teiges per Hand. Mehl auf das Brett geben und eine Mulde hinein drücken. In die Mitte kommen dann die Eier. Im nächsten Schritt werden die Eier mit einer Gabel verschlagen (das bringt viel Luft in den Teig) und langsam mit dem Mehl vermischt. Sobald der Teig zu zäh wird und die Gabel die Masse nicht mehr schlagen kann, geht man zum kneten per Hand über. Der Teig will sehr gut geknetet werden und anschließend in Klarsichtfolie gewickelt ein paar Stunden im Kühlschrank ruhen.
Ich habe den Teig dann portionsweise durch die Nudelmaschine gedreht, mit den Sternenausstechern ausgestochen und zum trocknen ausgelegt.

Die Zubereitung ist denkbar einfach: In einem großen Topf reichlich Wasser zum Kochen bringen und ordentlich salzen. Die Nudeln darin »al dente« kochen. (Frische Nudeln brauchen ca. 3 Min., leicht angetrocknete 1-2 Min. länger).

Für die Tomatensoße:

  • 1,5 kg Dosentomaten
  • 2 Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 EL Olivenöl
  • 2 EL Tomatenmark
  • 4 EL getrocknete Tomaten in Öl, abgetropft
  • Salz und Pfeffer
  • 1 TL Zucker
  • 2 EL getrockneter Oregano
  • 6 Flaschen à 500 ml

Zwiebeln und Knoblauch schälen, hacken und in einem ausreichend großen Topf in heißem Öl andünsten. Tomatenmark zugeben und kurz mit anschwitzen. Jetzt die Dosentomaten und getrockneten Tomaten zufügen, aufkochen und mit Salz, Zucker und Oregano abschmecken.

Die Sauce mit einem Mixstab pürieren, in die sauberen Flaschen füllen und fest verschließen. Die Flaschen in eine hohe feuerfeste Form stellen, dass sie sich nicht berühren. Mit Wasser zu 1/3 auffüllen und für ca. 60 Minuten bei 100° Ober-/Unterhitze in den vorgeheizten Backofen stellen.

Haltbarkeit: ca. 9 Monate)

 

Mein Wichtel Markus (Backbube) war auch schon sehr fleissig und ich habe gestern mein (tolles) Paket erhalten. Was ich von ihm bekommen habe zeige ich Euch hier *hach*

Weihnachtswichteln mit Anna und Sarah

Lots of Love, Kerstin.