Mini-Filet-Burger mit Rote-Beete-PestoSchon eine ganze Weile schleiche ich um die frische rote Beete auf dem Wochenmarkt herum. Der erdige Geschmack stößt nicht bei jedem Gaumen auf Gegenliebe. Ich habe mit dem Pesto versucht, der Beete etwas vom starken Aroma zu nehmen, es aber nicht zu übertünchen. Das ganze dann noch „männerfreundlich“ verpackt und es war ein großer Erfolg.

Für das Rote-Beete-Pesto:
  • 4-6 rote Beete
  • 2 Knoblauchzehen
  • 50g Walnüsse, geröstet
  • 80g Pecorino, gerieben
  • 1-2 EL Olivenöl
  • Saft von 1/2 Zitrone
  • Saft und Abrieb von einer Orange
  • Salz und Pfeffer
Die rote Beete grob würfeln und mit etwas Olivenöl, Salz und Pfeffer im vorgeheizten Backofen bei 200°C (Ober-/Unterhitze) ca. 50 Minuten rösten. Danach vollständig abkühlen lassen.

Die rote Beete mit einer Gabel zerdrücken, mit den restlichen Zutaten gut vermengen und mit Salz & Pfeffer abschmecken.

Mini-Filet-Burger mit Rote-Beete-Pesto
Für die Burgerbrötchen:
  • 600g Weizenmehl
  • 300g warmes Wasser
  • 1 Würfel Hefe
  • 1 Prise Zucker
  • 15g Olivenöl
  • 2 Tl Salz
ausserdem:
  • 2EL Milch
  • 2EL Olivenöl
  • 2EL Sesam
Alle Zutaten zu einem geschmeidigen Teig kneten und abgedeckt 20 Minuten gehen lassen.
Anschließend zu kleinen Brötchen formen und nochmals 10 Minuten gehen lassen.
Milch mit Olivenöl mischen und die Brötchen damit bestreichen, mit Sesam bestreuen
und bei 200°C Heißluft im vorgeheitzen Backofen ca. 20 Minuten backen.

 

Für den Belag:

  • Avocado, aufgeschnitten und mit Zitrone beträufelt
  • rote Zwiebel, in Ringe geschnitten
  • Cheddar-Käse in Scheiben
  • Rinderfilet als Medallions, kurz gebraten
Mini-Filet-Burger mit Rote-Beete-PestoLots of Love, Kerstin.