Cassis-Lachs küsst Chablis

 

Die Effilee ruft und ich höre natürlich genau hin. Beim letzten Mal ging es um Parmesan und ich war mit meinem Beitrag nicht wirklich erfolgreich, ein anderes Rezept machte damals das Rennen. Jetzt laden der Verband der Chablis-Weine zusammen mit der Effilee zum gemeinsamen Kochen, Trinken, Plaudern und Genießen ein. Verbloggt werden soll ein Gericht passend zum Chablis. Wein zum Essen, Essen zum Wein? Das lasse ich mir nicht zweimal sagen und hier kommt mein Chablis-Vorschlag: In Cassis gebeizter Lachs – eigentlich wird der Lachs in frischen schwarzen Johannisbeeren gebeizt, aber da ich gegen den derzeitigen „schaut her es gibt bereits die schönsten Sommerbeeren“-Trend arbeite durfte sich mein im vergangenen Sommer angesetzter Cassis-Likör zum Lachs gesellen.

Bislang hatte ich nicht allzu viele Berührungspunkte mit Chablis, aber mit wem ich auch gesprochen habe, fiel immer wieder ein Aroma: die schwarze Johannisbeere. Das hat mich auf die Idee mit dem Lachs gebracht und ich bin gespannt, was die Fachmänner dazu sagen werden.

 

Cassis-Lachs küsst Chablis

 

Cassis-Lachs
Write a review
Print
Ingredients
  1. 1 Lachsfilet in sushiqualität (etwa 200g)
  2. 40g Zucker
  3. 40g grobes Meersalz
  4. 6 zerstoßene schwarzer Pfefferkörner
  5. 5 EL fein gehackter frischer Dill
  6. 50ml Cassis
Instructions
  1. Lachsfilet häuten, mit kaltem Wasser waschen und vorsichtig trocken tupfen. Übrigen Zutaten miteinander vermischen. Den Boden einer Form mit der Hälfte der Masse auslegen, Lachst auflegen und mit der restlichen Masse bedecken. Frischhaltefolie darüber spannen und für mindestens 24 Stunden in den Kühlschrank stellen. Lachs aus der Beize nehmen, abspülen und vorsichtig trocken tupfen. Mit einem scharfen Messer in feine Scheiben schneiden.
mycookingloveaffair.de http://www.mycookingloveaffair.de/

Cassis-Lachs küsst Chablis

 

Cassis-Lachs küsst Chablis

 

Cassis-Lachs küsst Chablis

 

Cassis-Lachs küsst Chablis

 

Cassis-Lachs

 
  • 1 Lachsfilet in sushiqualität (etwa 200g)
  • 40g Zucker
  • 40g grobes Meersalz
  • 6 zerstoßene schwarzer Pfefferkörner
  • 5 EL fein gehackter frischer Dill
  • 50ml Cassis

Lachsfilet häuten, mit kaltem Wasser waschen und vorsichtig trocken tupfen. Übrigen Zutaten miteinander vermischen. Den Boden einer Form mit der Hälfte der Masse auslegen, Lachst auflegen und mit der restlichen Masse bedecken. Frischhaltefolie darüber spannen und für mindestens 24 Stunden in den Kühlschrank stellen. Lachs aus der Beize nehmen, abspülen und vorsichtig trocken tupfen. Mit einem scharfen Messer in feine Scheiben schneiden.

0