Kokoseis mit Schwips und  Erdbeerragout

 

Seufzer der Verzückung muss ich ausstoßen, wenn ich ein gut gemachtes Kokoseis ausmachen kann, ohne störende Flocken, die sich im Mund verdreifachen und kaum zu bewältigen sind. Umso mehr habe ich Freude daran, wenn etwas so gut gelingt und schmeckt wie dieses cremige Eis mit Schuss, geschmacklich großartig unterstützt von herrlich reifen Erdbeeren mit einem Schuss Säure von einer Limette.

 

(Zutaten für, naja, mich alleine 😉

  • 400 ml Kokosmilch (ungesüßt)
  • 300 ml Kokosnusscreme (gesüßte)
  • 100 ml Batida de Coco
  • 500 g Erdbeeren
  • 1 EL brauner Zucker
  • 1 Limette

Kokosmilch, Kokosnusscreme und Batida de Coco mit einem Schneebesen gut verrühren. Für 60 Minuten in der Eismaschine rühren lassen, in einen Gefrierbehälter füllen und in den Tiefkühler stellen. Inzwischen Erdbeeren würfeln (5mm), mit Zucker vermengen und 20 Minuten ziehen lassen, bis sich Saft bildet. Limette auspressen und zu den Erdbeeren geben. Eis 20 Minuten vor dem Servieren herausnehmen und antauen lassen. Ragout auf Tellern verteilen, mit zwei Esslöffeln Nocken abstechen und auf die Erdbeeren setzen. Restliches Eis wieder einfrieren.)

 

Das ist definitiv einer meiner Sommerfavoriten wenn es um Dessert geht. Kokos ist meine ganz persönliche Schwäche, ich komme an nichts vorbei, worin die Steinfrucht verarbeitet ist. Die exotische Süße versetzt mich sofort an einen tropischen Strand. Egal ob herzhaft oder süß, die Kokosnuss begeistert mich in vielen Variationen. Wer noch?

 

Tropische Grüße, Kerstin.

 

 

 

Kokoseis mit Schwips und  Erdbeerragout Kokoseis mit Schwips und  Erdbeerragout Kokoseis mit Schwips und  Erdbeerragout