Ich bin verliebt in die Tonkabohne. Heute habe ich ein unglaublich leckeres Eis für Euch dabei, serviert auf einem extrahohen Cookie mit viel Schokolade. Das Eis ist bisher mein Favorit, seit ich einige Rezepte mit der Tonkabohne ausgetestet habe, wie z.B. die Macarons. Ausnahmsweise hat auch das Kind begeistert zugegriffen, bei dem vermeintlichen „Vanilleeis“.

Tonkabohneneis:

  • 1 Vanilleschote
  • 1 Tonkabohne
  • 250g Milch
  • 250g Sahne
  • 50g Zucker
  • 1 Eigelb
  • 20g Honig

Mark der Vanilleschote auskratzen und mit der Schote, Milch und Sahne in einen Topf geben. Mit der Muskatreibe ca. die Hälfte der Tonkabohne reiben und alles zusammen aufkochen und direkt wieder abkühlen lassen.

Zucker, Eigelb und Honig cremig weiß aufschlagen und mit der abgekühlten Milchmischung vermengen.

Wer eine Eismaschine hat, die Masse nun hineingeben und gefrieren lassen. Ansonsten die Masse einfach einfach in einer Schüssel ins Gefrierfach stellen und ca. alle halbe Stunde mit dem Schneebesen umrühren.

Cookies (für 3-4 Stück)

  • 90g Mehl
  • 1/2 TL Natron
  • Prise Salz
  • 60g Butter, weich
  • 40g Zucker
  • 1 Vanilleschote
  • 1 Ei (M)
  • 40g Schokotröpfchen, backfeste (oder dunkle Schokolade kleingehackt)

Butter mit dem Zucker cremig schlagen. Vanillemark und Ei unterrühren, dann Mehl, Natron, Schokotropfen und Salz hinzugeben und vorsichtig mit einem Löffel unterheben. Den Teig portionsweise in ein gebuttertes Muffinblech verteilen. Im vorgeheizten Backofen bei 190°C Ober-/Unterhitze ca. 20 Minuten goldbraun backen. Nach dem abkühlen vorsichtig auslösen und das Eis auf den Cookies und mit etwas Honig beträufelt servieren.

Tonkabohneneis auf Cookie

Lots of Love, Kerstin.