Miniamerikaner, Kindergeburtstag

 

Mein Kleiner ist vergangenes Wochenende stolze fünf Jahre geworden. Wenn ich die Kids so im Garten toben sehe, das Wetter hat zum Glück sehr mitgespielt, frage ich mich, wo nur die letzten fünf Jahre geblieben sind. Ich meine, war er nicht eben erst noch noch das zahnlos lachende kleine Baby in meinem Arm? Das vor Freude jauchzende Kleinkind, das an meiner Hand seine ersten Schritte schaffte? Die Zeit rast nur so dahin und an ihm sehe ich, wie schnell wir älter werden. Nächstes Jahr habe ich dann ein echtes Schulkind, aber bis dahin ist noch ein wenig Zeit.

 

Miniamerikaner, Kindergeburtstag

Zum Fest habe ich den Kids neben einer Marmorkuchenschlange und Schokoladenwaffeln auch die heiß geliebten Mini-Amerikaner gebacken:

 

(Zutaten für 2 Bleche:

  • 100g Butter, weiche
  • 2 Eier (M)
  • 100g Zucker
  • 8 EL Milch
  • 1 Vanilleschote, Mark
  • 250g Mehl
  • 2 Tl Backpulver
  • 250g Puderzucker
  • ca. 5 EL Milch

 

Butter, Eier, Zucker, Vanillemark und Milch glatt rühren. Mehl und Backpulver unterheben. Teig in einen Spritzbeutel mit Lochtülle füllen und auf zwei mit Backpapier belegte Bleche verteilen. Für 15 Minuten im vorgeheizten Ofen bei 160°C Umluft goldgelb backen, dann abkühlen lassen. Puderzucker mit der Milch zu einem zähflüssigen Guss mischen und die Amerikaner damit glasieren.)

 

Mal sehen wie lange ich noch die Schokolinsen noch auf die Mini-Amerikaner dekorieren darf. Wenn die Tage und Monate auch nur halb so schnell vergehen wie bisher, ist es gefühlt nur noch ein Wimpernschlag bis zum Führerschein. Seufz.

Kerstin, die ein klitzekleines bisschen froh ist, dass der jährliche Kindergeburtstag gemeistert  ist, ohne Verluste.

 

Miniamerikaner, Kindergeburtstag

Miniamerikaner, Kindergeburtstag

Miniamerikaner, Kindergeburtstag

Miniamerikaner, Kindergeburtstag