Baked Beans

 

Als ich neulich für ein Online-Portal u.a. ein Rezept für English Breakfast Dogs entwickelt habe bot sich mir endlich mal wieder die Gelegenheit, Bakes Beans zuzubereiten.  Diese würzige Variante mag ich besonders gerne. Wir hatten Baked Beans nicht nur mit frischen Baguette oder wie hier als Hot Dog Version, mein Favorit ist ein Burger mit Brioche Bun, Pattie, Cheddar, Bacon, gegrillten Zwiebeln, etwas Alibigemüse und warme Baked Beans. Ein absoluter Hochgenuss, versprochen! Sollte dann tatsächlich mal eine Portion über bleiben, so wird diese als Katerfrühstück am nächsten morgen vernascht. Das kann ich, ohne mit der Wimper zu zucken. Hier jetzt mein Rezept, dass Ihr ganz nach Eurem Gusto abändern und ergänzen könnt – seid mutig und probiert es aus.

 

Baked Beans

 

Baked Beans

  • 400g weiße Bohnen (oder Augenbohnen)
  • 20g getrocknete Softtomaten
  • 1 rote Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 3 EL Olivenöl
  • 400g stückiges Tomatenragout
  • 2 EL Tomatenmark
  • 2 EL Aceto Balsamico 
  • 1 TL brauner Zucker
  • 1 TL Paprikapulver, geräuchertes
  • 2 Tl Worcestersauce
  • 1 TL Piment d’Espelette
  • 8 Scheiben Speck 
  • Salz, Pfeffer

Die Bohnen über Nacht in kaltem Wasser einweichen. Am nächsten Tag die Bohnen für 1 Stunde in frischem Wasser kochen und abgießen.

Backofen auf 160°C (Ober-/Unterhitze) vorheizen.

Getrocknete Tomaten fein würfeln, Zwiebel und Knoblauch schälen und fein hacken. Tomaten-, Zwiebel- und Knoblauchwürfel im Olivenöl glasig dünsten. Dann stückiges Tomatenragout und Tomatenmark zugeben und verrühren. Essig, brauner Zucker, Paprikapulver, Worcestersauce und Piment d’Espelette zugeben und aufkochen lassen. 

Speckscheiben zu einem Gitter legen und die Bohnen damit abdecken. Offen im Ofen etwa 30 Minuten backen. Danach mit Salz und Pfeffer würzen.